Angst- / Zwangstörungen

Bei einer Angststörung bestimmt die Angst das Leben und die Angst nimmt ein übersteigertes Ausmaß an. Ein normaler Alltag ist dann nur schwer möglich. Hierbei können sich psychische und körperliche Symptome zeigen.

Bei einer Zwangsstörung zeigen sich zwanghafte Handlungen, die wiederholt werden müssen und häufig in der gleichen Weise. Ein selbstbestimmtes Handeln ist somit nur noch schwer möglich und der Alltag wird dadurch erheblich eingeschränkt.

Was bietet die ambulante Ergotherapiebehandlung?

  • Entspannungstechniken erlernen, um zum Beispiel aus Gedankenschleifen herauszukommen und Körperwahrnehmung zu aktivieren
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls, durch beispielsweise Gestaltungstherapie und strukturierten Handwerksarbeiten
  • Beratung zur Tagesstrukturierung
  • Aktivierung, durch beispielsweise neue Interessenfindung
  • Neurofeed- und Biofeedbacktraining
  • Durchführung psychosozialer Gespräche
  • kognitives Training
  • Biofeedback
  • Neurofeedback
  • Übung von Stabilisierungstechniken, um Ängsten / Panickattacken entgegen zu treten

Kontakt herstellen

Gerne beraten wir Sie zu Möglichkeiten und Erfordernissen in unseren Dienstleistungen. Rufen Sie uns an unter 0431 58 69 203 oder mailen Sie uns Ihre Anfrage unter info@schuerholz-sievers.de.

Kontakt

Eine multiprofessionelle Begleitung der Behandlung ist wichtig

Die Ergotherapie hat das Ziel, die Teilhabe an alltäglichen Aktivitäten zu ermöglichen und die größtmögliche Selbstständigkeit wiederherstellen. Dabei soll ein Gleichgewicht zwischen Krankheitsbewältigung und den Alltagsanforderungen hergestellt werden.

Psychiatrie breit gefächert

Unser Kerngebiet ist die Ergotherapie, die sich jeweils in vier Bereiche unterteilt. Überzeuge dich gern und finde genügend Informationen für den ersten Kontakt mit uns.

Psychiatrie