Verletzungen der Hand / Ellenbogen / Schulter

Diese Erkrankungen und Verletzungen gehen einher mit muskulären Defiziten, wie Kraftverlust, Verkürzung der Muskulatur und/oder der Sehnen und überhöhtem Tonus oder Reizungen der Muskelansätze, Gelenkproblemen, wie Verkürzungen der Bänder und Verlust der Beweglichkeit, Abnutzung des Knorpels, Instabilität oder Luxation und Schmerzen.
Die Verletzungen der Nerven können, in verschiedenen Graden der Einschränkung, zu Ausfällen der Muskelfunktion und Sensibilitätsstörungen führen. Häufig ist der Einsatz der Hand in den Alltagshandlungen deutlich eingeschränkt (anziehen, Brot schmieren, Flasche öffnen…).
Nach der Diagnose durch den Facharzt unterstützt die Ergotherapie dabei, diese Defizite zu ermitteln, auszugleichen und das Gleichgewicht zwischen Bewegung und Stabilität wieder herzustellen.

Das Spektrum der in der Ergotherapie behandelten Verletzungen und Erkrankungen umfasst, unter anderem:

  • Frozen Shoulder
  • Impingement Syndrom
  • Humerus-, Radius-, Ulnafraktur

  • Frakturen der Mittelhand und Fingerkochen

  • Verletzungen der Streck- und Beugesehnen

  • Verletzungen der Peripheren Armnerven:  N. Ulnaris, N.Medianus und N. Radialis

  • Bandläsionen

  • Kompartmentsyndrom / Karpaltunnelsyndrom

  • Tendinitis DeQuervain
  • Tendinitis Stenosans
  • Arthrose

  • Ganglien

  • TFCC Läsionen

  • Rheumatoide Arthritis

Diese Erkrankungen und Verletzungen gehen einher mit muskulären Defiziten, wie Kraftverlust, Verkürzung der Muskulatur und/oder der Sehnen und überhöhtem Tonus oder Reizungen der Muskelansätze, Gelenkproblemen, wie Verkürzungen der Bänder und Verlust der Beweglichkeit, Abnutzung des Knorpels, Instabilität oder Luxation und Schmerzen.

Die Verletzungen der Nerven können, in verschiedenen Graden der Einschränkung, zu Ausfällen der Muskelfunktion und Sensibilitätsstörungen führen. Häufig ist der Einsatz der Hand in den Alltagshandlungen deutlich eingeschränkt (anziehen, Brot schmieren, Flasche öffnen…).
Nach der Diagnose durch den Facharzt unterstützt die Ergotherapie dabei, diese Defizite zu ermitteln, auszugleichen und das Gleichgewicht zwischen Bewegung und Stabilität wieder herzustellen.

Kontakt herstellen

Gerne beraten wir Sie zu Möglichkeiten und Erfordernissen in unseren Dienstleistungen. Rufen Sie uns an unter 0431 58 69 203 oder mailen Sie uns Ihre Anfrage unter info@schuerholz-sievers.de.

Kontakt

Was kann Ergotherapie in der Orthopädie bewirken?

Die Handtherapie hat sich in den vergangenen Jahren als Spezialisierung aufgebaut. Die Wahl der Technik und die Intensität der Behandlung wird den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten angepasst. Die jeweiligen Bedürfnisse bezüglich Schmerzreduktion, Bewegungsausmaß, Belastbarkeit und Kraft stehen im Zentrum unserer Therapie. Bei der Behandlung ist die Berücksichtigung der Schmerzgrenze des Patienten besonders wichtig, um chronischen Schmerzerkrankungen vorzubeugen.g der Ergotherapie immer weiter in den Vordergrund gestellt, da die Erkrankungen der Hand, des Ellenbogens und der Schulter eine erhebliche Beeinträchtigung im Arbeits- und Privatleben der Betroffenen darstellen.

Die Wahl der Technik und die Intensität der Behandlung wird den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten angepasst. Die jeweiligen Bedürfnisse bezüglich Schmerzreduktion, Bewegungsausmaß, Belastbarkeit und Kraft stehen im Zentrum unserer Therapie. Bei der Behandlung ist die Berücksichtigung der Schmerzgrenze des Patienten besonders wichtig, um chronischen Schmerzerkrankungen vorzubeugen.

Das Erlernen eines Eigenübungsprogrammes, das außerhalb der Behandlung selbständig ausführt werden kann, gehört ebenso zu unserer Behandlung, wie Hilfsmittelberatung und Unterstützung bei der Anpassung der Alltagsbelastung an die Erkrankung.

Folgende Maßnahmen können in der Ergotherapie durchgeführt werden:

  • Manuelle Therapie
  • Beratung bzgl. Übungen für zuhause
  • Thermische Anwendungen (bspw. Paraffinbad, Kiesbad, Strom, Ultraschall)
  • „Normal Moving“
  • Hilfsmittelversorgung

  •   Umgang mit Orthesen

  • Wohnraum oder Arbeitsplatzanpassung

  • Fein- und Grobmotorik Training

  • Erhalt von Bewegungsabläufen

  • Faszienbehandlung
  • Passive, assistive und aktive Bewegungsübungen
  • Sensibilitätstraining und Wahrnehmungstraining der betroffenen Körperbereiche
  • Alltagstraining
  • Korrektur von Fehlhaltun

  • Entspannungsübungen zur Tonusregulation

  • Spiegeltherapie

  • Narbenbehandlung

  • Kraftaufbau

  • Graphomotorische Übungen

Orthopädie breit gefächert

Unser Kerngebiet ist die Ergotherapie, die sich jeweils in vier Bereiche unterteilt. Überzeug dich gern und finde genügend Informationen für den ersten Kontakt mit uns.

Orthopädie