Behandlung nach Operationen

Um den Operationserfolg zu gewährleisten, ist die zeitnahe Nachbehandlung von spezialisierten Therapeuten von besonderer Bedeutung. Gerne planen wir bereits vor der Operation die Termine mit Ihnen, um eine optimale und rechtzeitige Versorgung gewährleisten zu können. Die Behandlung kann nach Anweisung des Chirurgen oder weiterbehandelnden Arztes bereits ab dem ersten Tag nach der Operation beginnen. Wir stehen dabei im engen Kontakt mit den Ärzten, damit Ihnen, in Abhängigkeit zum Wundheilungsverlauf, die passende Behandlung angeboten werden kann.
Nach den neuesten Forschungsergebnissen ist auch eine Behandlung von 4-6 Ergotherapieeinheiten vor dem chirurgischen Eingriff anzuraten. Dies ist eine tragende Basis, um nach der Operation schneller die Phasen der Behandlung erfolgreich für Gesundheit und Aktivität im Alltag zu erreichen.
Abhängig von der Art der Verletzung, sowie dem Ergebnis des operativen Eingriffs, kann eine ergotherapeutische Behandlung erforderlich sein.

Der Spektrum der postoperativen Behandlung in unserer Praxis umfasst, unter anderem:

  • Verletzungen der Bänder Sehnen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Tendolyse und Tendosynovectomie
  • Ringbandspaltung
  • Neurolyse
  • Morbus Dupuytren
  • Frakturen der Oberarm- und Unterarmknochen
  • Amputationen
  • Gelenkersatz und Resektionsarthroplastik

Kontakt herstellen

Gerne beraten wir Sie zu Möglichkeiten und Erfordernissen in unseren Dienstleistungen. Rufen Sie uns an unter 0431 58 69 203 oder mailen Sie uns Ihre Anfrage unter info@schuerholz-sievers.de.

Kontakt

Was kann Ergotherapie in der Orthopädie bewirken?

Im Allgemeinen geht es in der frühen postoperativen Phase darum, Patienten optimal anzuleiten und mit einem individuellen Übungsprogramm zu versorgen, sowie durch passive Mobilisation Verklebungen der Narbe mit dem Unterhautgewebe zu vermeiden und die Gelenkbeweglichkeit in der Phase der Immobilisierung zu erhalten. Nach gesicherter Wundheilung wird in der Phase 2 intensiv an der Erweiterung des Bewegungsausmaßes gearbeitet.
In Phase 3 geht es um den gezielten Kraftaufbau, bzw. das Wiedererlangen der Fertigkeiten, welche sie in ihrem Alltag benötigen, um die Arbeitsfähigkeit und Selbständigkeit im persönlichen Umfeld wieder herzustellen.

Folgende Maßnahmen können in der Ergotherapie durchgeführt werden:

  • Reduktion der Schwellung
  • Faszienbehandlung
  • Narbenbehandlung
  • Manuelle Therapie
  • Korrektur von Fehlhaltung

  • Fein- und Grobmotorik Training

  • Erhalt von Bewegungsabläufen

  • Passive, assistive und aktive Bewegungsübungen

  • Thermische Anwendungen (z.B. Paraffinbad, Kiesbad, Strom und Ultraschall)
  • Sensibilitätstraining und Wahrnehmungstraining der betroffenen Körperbereiche
  • „Normal Moving“
  • Passive und aktive Gelenkmobilisation
  • Entspannungsübungen zur Tonusregulation

  • Alltagstraining

Orthopädie breit gefächert

Unser Kerngebiet ist die Ergotherapie, die sich jeweils in vier Bereiche unterteilt. Überzeug dich gern und finde genügend Informationen für den ersten Kontakt mit uns.

Orthopädie